AGB`s

AGB´s von Toms Dogs School, Training für Mensch + Hund

§ 1 Vertragsgegenstand
1.1. Vertragsgegenstand sind Einzelstunden, Kurse, Seminare, Aktivitäten und Veranstaltungen für Hund und Halter. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte und Abläufe kostenlos beraten zu lassen.

1.2 Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg von Einzelstunden, Erziehungskursen und Seminaren hängt im Wesentlichen von der Erziehungsarbeit des Hundehalters ab.

 

§ 2 Teilnahmevoraussetzung
2.1 An den angebotenen Einzelstunden, Kursen, Seminaren, Aktivitäten und Veranstaltungen dürfen nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen Impfschutz verfügen. Die Vorlage des Impfpasses wird zum Nachweis gegebenenfalls benötigt.

2.2 Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen. Die Versicherungspolice ist bei Bedarf vorzulegen.

2.3 Der teilnehmende Hund muss haftpflichtversichert und tollwutgeimpft sein. Ein Nachweis ist auf Verlangen vorzulegen.

2.4 Toms Dogs School behält sich vor, Teilnehmer oder Hunde, ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

§ 3 Vertrag/Anmeldung
3.1 Die Anmeldung kann per Formular, Email oder telefonisch erfolgen.

3.2 Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, die Rechnung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die vom Teilnehmer mit der Anmeldung anerkannt werden. Die Anmeldung ist verbindlich.

3.3. Der Vertrag für Einzelstunden (einzeln oder Pakete) sowie für den Gruppenunterricht wird in der ersten Stunde vom Hundehalter unterschrieben und ist somit verbindlich.

3.4 Die Anmeldung bleibt ab Ausstellungsdatum ein Vierteljahr lang gültig.

3.5 Die Fünferkarte ist nach Ausstellung 3 Monate gültig.
      Die Zehnerkarte ist nach Ausstellung 6 Monate gültig.

§ 4 Zahlungsbedingungen
Mit der Anmeldung ist die Zahlung der Gebühr fällig. Die Zahlung hat sofort und ohne Abzug auf das angegebene Konto oder bar zu erfolgen. Solange kein Geld überwiesen oder in bar bei Tom`s Dogs School abgegeben wurde, gilt die Anmeldung als nicht verbindlich. In Ausnahmefällen kann die Bezahlung zu festgelegten Terminen erfolgen.

4.1 Falls eine Trainingseinheit vom Hundehalter nicht eingehalten werden kann, bitten wir diese 24 Stunden vorher, per Mail, WhatsApp oder telefonisch abzusagen. Ansonsten entfällt die Stunde ersatzlos bzw. wird in Rechnung gestellt

§ 5 Rücktritt
5.1 Rücktritt durch den Teilnehmer:(Kurse, Veranstaltungen)
Jeder Teilnehmer kann vor Beginn der Veranstaltungen (Kurse, Aktivitäten) und Leistungen vom Anmeldevertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt.
Im Falle des Rücktritts kann Toms Dogs School ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz verlangen: die Stornierungskosten betragen:

  • Bis 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 10% des Entgelts für die Veranstaltung
  • Bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 30 % des Entgelts für die Veranstaltung
  • Bei Rücktritt ab 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Abbruch der Veranstaltung erfolgt keine Rückerstattung

5.2 Rücktritt durch den Teilnehmer (Seminare, Workshops)
Stornierungen der Teilnahme an einer Veranstaltung müssen schriftlich erfolgen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet. Event/Seminargebühren können im Falle einer Absage nur dann erstattet werden, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird oder wenn der Platz (Warteliste) anderweitig vergeben werden kann.

Um Stornierungskosten zu vermeiden, können Sie der Hundeschule Toms Dogs School einen Ersatzteilnehmer nennen. Wenn eine Warteliste für die Veranstaltung bestehen sollte, kann auch ein Ersatzteilnehmer von dieser Warteliste nachrücken. Wenn die Mindestteilnehmerzahl der Veranstaltung nicht erreicht werden sollte, kann die Hundeschule Toms Dogs School bis zwei Wochen vor Beginn von der Leistung zurücktreten. Die Hundeschule Toms Dogs School behält sich vor, bei Eintreten nicht zu vertretender Umstände wie z.B. der Erkrankung oder dem sonstigen Ausfall eines Referenten die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, einen anderen Referenten einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen.

Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Veranstaltung bestehen nicht.

5.2 Rücktritt durch Toms Dogs School, Training für Mensch + Hund:
Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall des Kursleiters oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet.
Weitergehende Ansprüche gegen Toms Dogs School sind ausgeschlossen. Stört ein Teilnehmer die Veranstaltungen oder widersetzt sich den Anweisungen des Kursleiters, so kann Tom`s Dogs School, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurücktreten.

§ 6 Teilnahmeausschluss

Kranke Hunde und läufige Hündinnen sind – außer nach Absprache – von der Teilnahme ausgeschlossen. Dieser Ausschluss berechtigt nicht zur Minderung der Gebühr und begründet keinen Anspruch auf Ersatz der versäumten Stunden.

§ 7 Haftung
Die Teilnahme an Kursen, Einzelstunden, Seminaren, Aktivitäten, Veranstaltungen und Hundetreffs sowie das Betreten der Räumlichkeiten von Toms Dogs School und des Hundeplatzes erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko.

Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die von Toms Dogs School vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Toms Dogs School haftet nicht für Schäden, die von Dritten und deren Hunden verursacht werden. Für das Versterben eines Tieres wird keine Haftung übernommen. Der Teilnehmer haftet für die durch ihn und seinen Hund entstandenen Schäden.

§ 8 Absagen von Einzelstunden und Hundetreffs

8.1 Die Absage von einer gebuchten Einzelstunde muss mindestens 24 Stunden vorher stattfinden. Ist dies nicht der Fall, so wird die Hälfte der vereinbarten Zeit in Rechnung gestellt. In Ausnahmefällen werden Trainerin und Kunde eine Einigung finden. Schlechtes oder nicht ansprechendes Wetter ist kein Absagegrund. Falls sich der Kunde gegen die gebuchte Einzelstunde entscheidet, so wird diese komplett berechnet.

8.2. Es werden 5er oder 10er- Karten für den Hundetreff verkauft. Falls ein Kunde nicht erscheint und vorher keine Absage per sms, Email oder Telefon erteilt hat, so wird ein Treff auf seiner Karte berechnet.

§9 Sonstiges

9.1 Die Hundeschule behält sich das Recht vor, das Training jederzeit abzubrechen, wenn der Hundehalter grob fahrlässig handelt oder dem Hund Schmerzen bzw. Gewalt zufügt. In diesem Fall ist keine Rückvergütung möglich.

9.2 Würgehalsbänder, Stachelhalsbänder sind in den Kursen / Übungsstunden nicht gestattet. Die Hundeschule behält sich das Recht vor, das Training abzubrechen, wenn keine andere Halsung eingesetzt wird. Eine Rückvergütung ist dann nicht möglich.

9.3 Das Training findet bis auf weiteres an von uns genannten Orten statt. Jeder muss sich bei Nichterscheinen selber informieren, wo das Training stattfindet.

<b>Platzordnung</b>
Gilt für alle unsere Plätze

1. Die Hunde sind angeleint auf den Platz zu führen und nur nach Aufforderung abzuleinen.

2. Sämtliche feste Hinterlassenschaften sind ohne Aufforderung zu entfernen. Kotbeutel oder Schaufel sind bei uns erhältlich.

3. Die Teilnahme mit einer läufigen Hündin ist nur nach Absprache möglich.