Welpentraining beim Tierarzt

Welpentraining beim Tierarzt

Heute war es nun so weit, unsere Welpen gingen beim Welpentraining , zum Tierarzt. In entspannter Umgebung wurden unsere Welpen vom Tierarzt untersucht. Hier hatten die Welpen endlich die Zeit das vorher erlernte umzusetzen.
Weit vor dem Tierarztbesuch haben wir begonnen die einzelnen Körperteile zu benennen und zu „markern“. Das heißt der Hundehalter sagte „Ohr“ undWelpentraining hat den Welpen ganz leicht an das Ohr, danach wurde das „Markerwort“ oder „Klick“ mit dem Clicker gegeben und es folgte eine Belohnung. Dieses wurde fortgesetzt mit Auge, Schnauze, Pfoten und Buch.Die Welpen haben das abtasten des Tierarzt mit bravour bestanden. Danach ging es ab zum Wiegen, auch hier haben die Welpen munter und voller Spannung die Waage betreten.

Wir finden das Training in entspannter Tierarztumgebung so wichtig, weil Welpentrainingunser Hund meist nur zum Tierarzt kommt, wenn er krank ist oder geimpft werden muss. Hierbei hat sich gezeigt das viele Hunde eine negative Verknüpfung hergestellt haben. Dieses kann man durch gutes Training im Vorwege verhindern oder verringern werden.

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge, Blog abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.